Wo sind all die Blogs geblieben?

Schon vor einigen Jahren hatte ich die Idee zu einem Pfarrer-Blog, in dem ich möglichst täglich kurz und knapp, aber möglichst pointiert Gedanken zu aktuellen Geschehen äußere. Als ich dann im April letzten Jahres endlich damit online ging, war mein Anspruch nur noch: Einmal wöchentlich, dafür aber ausführlicher, im Stil eines persönlichen Kommentars. Wie man sieht, habe ich auch diesen Rhythmus nicht durchgehalten. Es ist eben doch nicht so leicht, neben der alltäglichen Arbeit Blogs zu schreiben, die zugleich eine gewisse Qualität haben sollen, interessante Themen aufgreifen und sich mit dem Anspruch einer kirchlichen Gemeinde-Homepage vereinbaren lassen. Oft fehlt mir dazu auch schlicht die Zeit, wohl deswegen vor allem hatte ich intuitiv so lange gezögert, mit dem Pfarrer-Blog Ernst zu machen. Und das Fazit? Die bisherigen Pfarrer-Blogs bleiben. Ob ich zu neuen Beiträgen komme, wird sich zeigen. Da der Pfarrer-Blog auf unserer Homepage recht häufig abgerufen wird, bitte ich alle Besucherinnen und Besucher hiermit um Verständnis für die nur spärlichen Neuerscheinungen.